Ich hab die Nordmensa satt.

Lob, Anregungen, Kritik ...

Moderatoren: StudentenwerkGö, magull, Verpflegungsbetriebe

Ich hab die Nordmensa satt.

Beitragvon jim » Dienstag 9. Juni 2015, 13:51

Also ich muss jetzt mal loswerden, dass mich die Nordmensa-Politik schon ein wenig annervt.

Zur Deklatation:
Bei Bolognese-Sauce gehört per Definition Hackfleisch rein. Warum ist da kein Hack drin? Warum gibt es bei veganer "Bolognese-Sauce" keinen Parmesan dazu, wenn man sowieso nicht das serviert, was ausgeschrieben ist?

Zur Abwechslung:
Es ist zwar schön, dass ihr Saft anbietet, aber nach ein paar Jahren möchte ich mal was anderes trinken. Cola oder ähnliche Limonade ist dabei keine Alternative für mich. Warum gibt es kein Leitungswasser oder anderen Saft?, Z.B. Orangensaft (Hohes C finde ich recht teuer). Klar - beim Leitungswasserausschank muss auch ein Glas abwaschen werden. Daher schlage ich einen gewissen Abschlag für die Nutzung eines Glases vor. Maximal 10 ct. In anderen Kantinen ist das aber auch ohne zusätzliche Kosten möglich.
Es ist schön, dass ihr versucht mal was anderes zu kochen. Aber sehr oft geht das deutlich schief. Könnt ihr nicht bei einfacheren Gerichten bleiben, die dann auch sicher gelingen? Frittiert ihr eigentlich die Nudeln? Es trieft fast alles vor Fett... Eklig!

Zum Ambiente:
Ist euch schon mal aufgefallen, wie laut es in der Mensa ist? Man kann das nicht mit anderen Mensen vergleichen.
Die Hitze im Sommer ist nicht zum aushalten, aber das wissen die armen Angestellten sicher am Besten.

-----
Mir ist klar, dass man bei einer Mensa keine Restaurant-Standards erwarten kann, aber ich denke ein paar Verbesserungen sind ohne großen finanziellen Aufwand möglich. So, das musste jetzt mal raus.
jim
 

Re: Ich hab die Nordmensa satt.

Beitragvon StudentenwerkGö » Montag 15. Juni 2015, 13:25

Zur Deklaration:
- Der Begriff „vegan“ bezieht sich darauf, dass Zutaten tierischen Ursprungs in den Produkten nicht vorhanden sind. Deshalb ist die Saucenbezeichnung: Sauce Bolognese vegan.
- Den Parmesan gibt es zur Bolognese-Sauce mit Schweinefleisch. Und die Schale mit dem Parmesan steht dann an der Gewürztheke.

Zur Abwechslung:
- Das reichhaltige Getränkeangebot der Nordmensa bietet auch Mineralwasser bzw. Tafelwassermarken, wie z. B. Apollinaris ViO. Weiterhin gibt es Bio-Apfelschorle, vier verschiedene Sorten Bionarde usw.
- In den Speisesälen des Studentenwerks Göttingen gibt es keinen Trinkwasserzugang und kein Wasserspender. Das ist auch zukünftig nicht geplant.
- Welches Gericht ging denn deutlich schief?
- Die Nudeln werden nicht frittiert!

Zum Ambiente:
- Es gab auch schon Beschwerden über die Lautstärke in der Zentralmensa.
- Das Problem mit der Lüftungstechnik ist bekannt. Daher schließen wir vormittags die Rollläden und nachmittags nach der Reinigung werden sie auch wieder geschlossen.
Studentenwerk Göttingen
Benutzeravatar
StudentenwerkGö
Site Admin
 
Beiträge: 677
Registriert: Montag 24. Januar 2011, 16:39

Re: Ich hab die Nordmensa satt.

Beitragvon jim » Donnerstag 30. Juli 2015, 16:54

Hi!

Welches Gericht ging denn deutlich schief?


Das Lamm heute war nicht so doll. Total zäh :/
Man freut sich immer drauf und wird dann enttäuscht, das ist schade.

Die Nudeln werden nicht frittiert!


Ich würde lieber verklebte Nudeln essen als diese Pommesnudeln. :(

Gruß jim
jim
 

Re: Ich hab die Nordmensa satt.

Beitragvon StudentenwerkGö » Freitag 31. Juli 2015, 14:49

jim hat geschrieben:
Ich würde lieber verklebte Nudeln essen als diese Pommesnudeln. :(

Gruß jim


Bezieht sich das auf die Kartoffelkroketten?
Studentenwerk Göttingen
Benutzeravatar
StudentenwerkGö
Site Admin
 
Beiträge: 677
Registriert: Montag 24. Januar 2011, 16:39

Re: Ich hab die Nordmensa satt.

Beitragvon Retrovirus » Dienstag 4. August 2015, 07:23

Ich glaube das bezieht sich wohl eher darauf, dass die Nudeln meistens so fettig sind, als wären sie - wie Pommes - frittiert.

Das mit der "Bolognese" stört mich auch ziemlich. Eine Tomatensauce mit Tofu drin ist eben keine Bolognese. So etwas wie eine vegane Bolognese gibt es einfach nicht. Punkt.
Retrovirus
 
Beiträge: 20
Registriert: Freitag 21. September 2012, 07:32

Re: Ich hab die Nordmensa satt.

Beitragvon jim » Dienstag 4. August 2015, 09:38

Retrovirus hat recht, ich meine die schleimigen Ölnudeln.

Nur um das klar zu stellen: Die Nordmensa hat auch ab und zu mal gute Gerichte, sonst würde ich nicht mehr hingehen. Aber an einigen Stellen geht sicher mehr! Die Aktionswochen finde ich z.B. meist recht gut!
jim
 

Re: Ich hab die Nordmensa satt.

Beitragvon StudentenwerkGö » Dienstag 4. August 2015, 10:38

Retrovirus hat geschrieben:Das mit der "Bolognese" stört mich auch ziemlich. Eine Tomatensauce mit Tofu drin ist eben keine Bolognese. So etwas wie eine vegane Bolognese gibt es einfach nicht. Punkt.


Der Begriff Bolognese Sauce ist nicht geschützt. Somit kann diese Bezeichnung von jedem Gastronom genutzt werden. Die Saucenbezeichnung „Sauce Bolognese vegan“ weißt eindeutig darauf hin, dass Zutaten tierischen Ursprungs in den Produkten nicht vorhanden sind.
Studentenwerk Göttingen
Benutzeravatar
StudentenwerkGö
Site Admin
 
Beiträge: 677
Registriert: Montag 24. Januar 2011, 16:39

Re: Ich hab die Nordmensa satt.

Beitragvon StudentenwerkGö » Dienstag 4. August 2015, 10:49

jim hat geschrieben:Retrovirus hat recht, ich meine die schleimigen Ölnudeln.

Nur um das klar zu stellen: Die Nordmensa hat auch ab und zu mal gute Gerichte, sonst würde ich nicht mehr hingehen. Aber an einigen Stellen geht sicher mehr! Die Aktionswochen finde ich z.B. meist recht gut!


Wir versuchen es mal mit weniger Öl. Weglassen können wir es allerdings nicht, damit die Nudeln nicht kleben.
Studentenwerk Göttingen
Benutzeravatar
StudentenwerkGö
Site Admin
 
Beiträge: 677
Registriert: Montag 24. Januar 2011, 16:39

Re: Ich hab die Nordmensa satt.

Beitragvon Gast » Dienstag 4. August 2015, 13:32

Wenn ich mich da mal aus gegebenem Z-Mensa-Anlass einhaken darf: Die Nudeln in der Turmmensa sind meistens ganz gut gelungen. In der Z-Mensa müssen sich jetzt auch nicht 100%ig bissfest wie in Italien sein, aber man kann sie locker eine Minute früher aus dem Wasser rausnehmen. Besonders die etwas dickeren Farfalle oder Penne sind deutlich zu weich (daher sind auch die Penne all'arabiata leider - seit eigentlich immer - zerfallen) ;) Klappt im Turm deutlich besser.

Und: Ich verstehe ja die Anforderungen der Uni-Gastronomie, aber ein bisschen weniger Öl hätte den heutigen grünen Beilagennudeln auch gut getan. Der Sugo der Tomatenpolenta hatte gar keine Chance, an den Nudeln haften zu bleiben. Freuen uns also über ein bisschen weniger Öl...
Gast
 

Re: Ich hab die Nordmensa satt.

Beitragvon Bolonäse » Dienstag 4. August 2015, 21:23

StudentenwerkGö hat geschrieben:
Retrovirus hat geschrieben:Das mit der "Bolognese" stört mich auch ziemlich. Eine Tomatensauce mit Tofu drin ist eben keine Bolognese. So etwas wie eine vegane Bolognese gibt es einfach nicht. Punkt.


Der Begriff Bolognese Sauce ist nicht geschützt. Somit kann diese Bezeichnung von jedem Gastronom genutzt werden.


Von jedem kann sie sowieso genutzt werden. Der springende Punkt ist die Frage, für was man sie nutzt.
Ein seriöser Gastronom würde einen solchen EtikettenSCHWINDEL nicht machen.
Offensichtlich heiligt aber hier die Ideologie die Mittel.

StudentenwerkGö hat geschrieben:Die Saucenbezeichnung „Sauce Bolognese vegan“ weißt eindeutig darauf hin, dass Zutaten tierischen Ursprungs in den Produkten nicht vorhanden sind.


Vor allem weist [sic!] der Begriff "vegan" eindeutig darauf hin, dass der Anbieter sich bewusst darum drückt, die wahren Bestandteile (= synthetische Produkte der lebelsmittelchemischen Industrie) ehrlich zu benennen.
Bolonäse
 

Re: Ich hab die Nordmensa satt.

Beitragvon StudentenwerkGö » Mittwoch 5. August 2015, 16:11

Bolonäse hat geschrieben:Von jedem kann sie sowieso genutzt werden. Der springende Punkt ist die Frage, für was man sie nutzt.
Ein seriöser Gastronom würde einen solchen EtikettenSCHWINDEL nicht machen.
Offensichtlich heiligt aber hier die Ideologie die Mittel.

Vor allem weist [sic!] der Begriff "vegan" eindeutig darauf hin, dass der Anbieter sich bewusst darum drückt, die wahren Bestandteile (= synthetische Produkte der lebelsmittelchemischen Industrie) ehrlich zu benennen.


Kein Gastronom der seiner Sauce die Bezeichnung „Sauce Bolognese vegan“ gibt, betreibt Etikettenschwindel, da der Begriff Bolognese Sauce nicht geschützt ist und somit auch keine Warenunterschiebung oder Vortäuschung einer falschen Inhaltsangabe stattfindet.

Die Saucenbezeichnung „Sauce Bolognese vegan“ weißt… weißt = eine Nebenform von wissen (über etwas unterrichtet sein; sich einer Sache in ihrer Bedeutung, Tragweite, Auswirkung bewusst sein). Rechtlich ist der Begriff vegan für den Vertrieb von Lebensmitteln noch nicht definiert. Er trifft keine Aussage über den Herstellungsprozess oder das Vorhandensein künstlicher Zutaten.
Studentenwerk Göttingen
Benutzeravatar
StudentenwerkGö
Site Admin
 
Beiträge: 677
Registriert: Montag 24. Januar 2011, 16:39

Re: Ich hab die Nordmensa satt.

Beitragvon StudentenwerkGö » Mittwoch 5. August 2015, 16:25

Gast hat geschrieben:Wenn ich mich da mal aus gegebenem Z-Mensa-Anlass einhaken darf: Die Nudeln in der Turmmensa sind meistens ganz gut gelungen. In der Z-Mensa müssen sich jetzt auch nicht 100%ig bissfest wie in Italien sein, aber man kann sie locker eine Minute früher aus dem Wasser rausnehmen. Besonders die etwas dickeren Farfalle oder Penne sind deutlich zu weich (daher sind auch die Penne all'arabiata leider - seit eigentlich immer - zerfallen) ;) Klappt im Turm deutlich besser.

Und: Ich verstehe ja die Anforderungen der Uni-Gastronomie, aber ein bisschen weniger Öl hätte den heutigen grünen Beilagennudeln auch gut getan. Der Sugo der Tomatenpolenta hatte gar keine Chance, an den Nudeln haften zu bleiben. Freuen uns also über ein bisschen weniger Öl...


Auch bei weniger Öl gibt es weiterhin zu beachten, dass sich im Laufe der Zeit das meiste Öl an den „unteren“ Nudeln sammelt. Sollte das der Fall sein, bitte direkt die Servicedamen ansprechen.
Studentenwerk Göttingen
Benutzeravatar
StudentenwerkGö
Site Admin
 
Beiträge: 677
Registriert: Montag 24. Januar 2011, 16:39

Re: Ich hab die Nordmensa satt.

Beitragvon MensaMaus » Mittwoch 2. September 2015, 10:09

Hallo,

ich persönlich finde das Öl an den Nudeln gar nicht das Problem. Ich esse meistens vom Salat und Nudelbuffett, weil in der NM halt nicht so oft veganes Essen angeboten wird. (Ich finde die Bezeichnung Bolognese vegan persönlich nicht schlimm. Wenn da vegan steht, ist doch klar, dass kein Hack drin ist. Tomatensuppe Toskana wird auch nicht von italienischen Omis zusammengeschnippelt und dann aus Italien importiert.)

Mein Problem ist: Die Nudeln sind meistens schon gegen 12 Uhr steinhart! Was soll das? Kann man da nicht aller 10min mal jemanden vorbeischicken, der umrührt? Wenn ich die Nudeln schon nach Gewicht bezahle, dann will ich nicht die Hälfte wegwerfen oder mir daran die Zähne ausbeißen! Die Leute hinter mir freuen sich immer schon, wenn ich ewig am Nudelbehälter stehe und versuche mir die "guten" rauszufischen.

In der Z-Mensa geht das doch auch!
MensaMaus
 

Re: Ich hab die Nordmensa satt.

Beitragvon StudentenwerkGö » Mittwoch 2. September 2015, 15:49

Das kontrollieren wir mal, was mit den Nudeln los ist. Sollte es vorkommen, dass die Nudeln „hart“ werden, bitte direkt mit den entsprechenden Nudeln beim Köche-Team der Nordmensa melden. Danke!
Studentenwerk Göttingen
Benutzeravatar
StudentenwerkGö
Site Admin
 
Beiträge: 677
Registriert: Montag 24. Januar 2011, 16:39

Re: Ich hab die Nordmensa satt.

Beitragvon Retrovirus » Mittwoch 23. September 2015, 16:12

Das mit dem Ölgehalt der Beilagennudeln klappt jetzt übrigens meiner Meinung nach sehr gut! Ist wirklich viel besser geworden...
Retrovirus
 
Beiträge: 20
Registriert: Freitag 21. September 2012, 07:32

Nächste

Zurück zu Mensen und Cafeterien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste