Preiserhöhung Heißgetränke / Speisen

Lob, Anregungen, Kritik ...

Moderatoren: StudentenwerkGö, magull, Verpflegungsbetriebe

Preiserhöhung Heißgetränke / Speisen

Beitragvon Kaffeetrinker » Dienstag 29. Dezember 2015, 12:09

Liebes Team,

gerade habe ich gelesen, dass es ab 2016 eine erneute Preiserhöhung geben soll. Das ist erstmal nachvollziehbar, allerdings habe ich da zwei Kritikpunkte:

1) In der Turmmensa wird erneut das vegane Gericht teurer. Ich gehe mal davon aus, dass es eine Mischkalkulation gibt, aber als Kunde frage ich mich manchmal schon, wie es sein kann, dass ein Berg Nudeln mit einer Kelle Sauce fast so viel kostet wie ein großes Stück Fleisch. Wieso wurde die Preiserhöhung gerade bei dem veganen Gericht angesetzt?

2) Der Kaffee ist in der Tat noch günstig, allerdings nähert man sich Cafépreisen. Dafür gibt es überall beschichtete Pappbecher, die m.E. viel zu selbstverständlich genommen werden. Nicht selten sogar von Leuten, die nur ein paar Schritte nach draußen gehen, um beim Kaffee eine Zigarette zu rauchen. Das gilt insbesondere für das Café Campus, wo es etwa eine Stunde vor Ladenschluss keine Tassen mehr gibt.
Wäre es nicht möglich, hier einen Aufschlag von z.B. 10 ct für jeden Pappbecher zu verlangen, statt die Heißgetränkepreise zu erhöhen? Das wäre ökologisch sinnvoll und würde ebenfalls Geld in die Kasse spülen.
Kaffeetrinker
 

Re: Preiserhöhung Heißgetränke / Speisen

Beitragvon Admin » Dienstag 29. Dezember 2015, 13:34

Bitte habe Verständnis, dass eine ausführliche Stellungnahme frühestens am 4. Januar kommt. Wir haben Betriebsferien.
Benutzeravatar
Admin
Site Admin
 
Beiträge: 173
Registriert: Montag 12. Mai 2003, 11:20

Re: Preiserhöhung Heißgetränke / Speisen

Beitragvon StudentenwerkGö » Dienstag 5. Januar 2016, 14:58

1.In unserer Mitteilung zur Preisanpassung haben wir verschiedene Menüs als Beispiele aufgeführt. Da eine Preisanpassung für die Stärkebeilage stattfindet, erhöhen sich die Menüpreise somit auch für Gerichte mit Fleisch und Fisch.

2.In unseren Cafeterien werden zu 75 % Mehrwegbecher (Arcopal) verwendet. Einwegbecher bieten wir an unseren Kaffeeautomaten mit Chipkartenzahlung an, da dort für unsere Gäste die Möglichkeit besteht, sich außerhalb der regulären Öffnungszeiten mit Kaffee/Kaffeespezialitäten zu versorgen.

Wir kaufen jährlich bis zu 5.000 Mehrwegbecher (Arcopal) nach. Das ist nötig, da unsere Mehrwegbecher entwendet, zerstört oder nicht in die Verpflegungseinrichtungen zurückgegeben werden.
Studentenwerk Göttingen
Benutzeravatar
StudentenwerkGö
Site Admin
 
Beiträge: 677
Registriert: Montag 24. Januar 2011, 16:39

Re: Preiserhöhung Heißgetränke / Speisen

Beitragvon Vanillepudding » Freitag 8. April 2016, 12:20

Liebes Studentenwerk,

die Antwort auf die zweite Frage war, glaube ich, ein Missverständnis. Da geht es um die To-Go-Becher. Für die könntet ihr, um Müllproduktion zu vermeiden Geld nehmen. So wie man das im Supermarkt mit Plastiktüten macht. Stimmt schon: Ständig stehen Studenten direkt vor den Cafeterien draußen herum und trinken aus To-Go-Bechern. Muss doch nicht sein, wenn man nur zwei Meter aus dem Gebäude geht.
Vanillepudding
 

Re: Preiserhöhung Heißgetränke / Speisen

Beitragvon StudentenwerkGö » Montag 11. April 2016, 13:25

Der Einsatz von Coffee-to-go-Bechern ist bei uns gering. Somit ist es bisher nicht geplant, dafür Geld zu nehmen.
Studentenwerk Göttingen
Benutzeravatar
StudentenwerkGö
Site Admin
 
Beiträge: 677
Registriert: Montag 24. Januar 2011, 16:39


Zurück zu Mensen und Cafeterien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste