Nordmensa-Beitrag in der HNA

Lob, Anregungen, Kritik ...

Moderatoren: StudentenwerkGö, magull, Verpflegungsbetriebe

Nordmensa-Beitrag in der HNA

Beitragvon Jim » Sonntag 16. Oktober 2016, 18:44

http://www.hna.de/lokales/goettingen/me ... 43542.html


Ist ja wohl ein Witz!? Wieviel hat der Autor dafür bekommen? Der müsste auf jeden Fall noch nie da essen. Was für eine billige PR Aktion!
Jim
 

Re: Nordmensa-Beitrag in der HNA

Beitragvon StudentenwerkGö » Montag 17. Oktober 2016, 10:11

Hallo Jim,
die HNA-Redakteurin hat den Mensa-Test auf eigene Faust gemacht, weder die Unternehmenskommunikation des Studentenwerks Göttingen noch unsere MitarbeiterInnen der Nordmensa wussten davon. Die Redakteurin hat heute auf unsere Nachfrage hin gesagt, dass sie für den Artikel im Juni 2016 in der Nordmensa essen war. An diesem Tag sei die Mensa sehr gut besucht gewesen, aber die Wartezeit an der Essensausgabe habe sie keineswegs als zu lang empfunden.
Unsere Unternehmenskommunikation leistet kontinuierlich eine sachlich-informative Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und hat es nicht nötig, Medienvertreter für positive Äußerungen zu bezahlen.
Die Behauptung, die Autorin des Artikels hätte für diesen Geld bekommen, entspricht zum einen nicht der Wahrheit.
Zum anderen stellt die Behauptung im Prinzip eine generelle Beleidigung von Redakteuren und Redakteuren dar. Nach unserer Erfahrung gibt es sehr wohl eine unabhängige Berichterstattung.
Studentenwerk Göttingen
Benutzeravatar
StudentenwerkGö
Site Admin
 
Beiträge: 677
Registriert: Montag 24. Januar 2011, 16:39

Re: Nordmensa-Beitrag in der HNA

Beitragvon Jim » Montag 17. Oktober 2016, 10:50

Ok, mein Kommentar wahr wohl zu drastisch formuliert. Ich wollte Frau Voß natürlich nicht ihre Unabhängigkeit bei der Berichterstattung absprechen.

Trotzdem ist in meinen Augen eine große Diskrepanz zwischen der hier verwendeten Darstellung und meiner (natürlich ebenfalls subjektiven) Erfahrung.
Jim
 

Re: Nordmensa-Beitrag in der HNA

Beitragvon Lupo » Montag 17. Oktober 2016, 11:40

StudentenwerkGö hat geschrieben:Hallo Jim,
die HNA-Redakteurin hat den Mensa-Test auf eigene Faust gemacht, weder die Unternehmenskommunikation des Studentenwerks Göttingen noch unsere MitarbeiterInnen der Nordmensa wussten davon. Die Redakteurin hat heute auf unsere Nachfrage hin gesagt, dass sie für den Artikel im Juni 2016 in der Nordmensa essen war. An diesem Tag sei die Mensa sehr gut besucht gewesen, aber die Wartezeit an der Essensausgabe habe sie keineswegs als zu lang empfunden.

Seltsames Bild auch. Um welche Uhrzeit war diese Redakteurin denn dort? Es sieht alles sehr leer und steril aus, die Obsttheke und die Dessertheke
sind leer.

Auf dem Bild fehlt nur noch Kim Jong Un - http://kimjongunlookingatthings.com/ .

Nein, Werbung für die Uni ist dieses Bild auch nicht :roll:

StudentenwerkGö hat geschrieben:Unsere Unternehmenskommunikation leistet kontinuierlich eine sachlich-informative Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und hat es nicht nötig, Medienvertreter für positive Äußerungen zu bezahlen.
Die Behauptung, die Autorin des Artikels hätte für diesen Geld bekommen, entspricht zum einen nicht der Wahrheit.
Zum anderen stellt die Behauptung im Prinzip eine generelle Beleidigung von Redakteuren und Redakteuren dar. Nach unserer Erfahrung gibt es sehr wohl eine unabhängige Berichterstattung.


Wichtig wäre eine unabhängige, KOMPETENTE und KRITISCHE Presse. Klassischer JOURNALISMUS. Und keine naives
Friede-Freude-Eierkuchen-Geschreibsel.
"Redakteurinnen" wie diese, die offensichtlich an der Realität vorbeileben und -schreiben sind ein Armutszeugnis. Sie wird hoffentlich ihr
Leben lang nur über Jahresversammlungen von Kaninchenzüchtervereinen schreiben dürfen.
Lupo
 


Zurück zu Mensen und Cafeterien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste