Nochmals: Preise Kombigerichten, insb. Paprikaschote

Fragen, Antworten, Kritik, Anregungen

Moderatoren: StudentenwerkGö, magull, Verpflegungsbetriebe

Nochmals: Preise Kombigerichten, insb. Paprikaschote

Beitragvon Immerhungrig » Freitag 21. April 2017, 11:34

Liebes Mensateam,
ich muss mich meinem Vorredner in Sachen Preise Kombigerichte anschließen und will das Thema noch einmal auf eine grundsätzlichere Ebene bringen:

Insbesondere bei den gefüllten Paprikaschoten ist für mich die Preisgestaltung nicht mehr nachzuvollziehen.
Ein Beispiel von heute (21.4.2017).
In der Z-Mensa gibt es vegetarisch gefüllte Paprika mit Sauce (nicht als Kombigericht). Dazu kann man eine Stärke- und eine Gemüsebeilage wählen und wird dann ganz gut satt.
In der Mensa am Turm gibt es ebenfalls gefüllte Paprika, diesmal aber mit Amaranth gefüllt - das ist dann gleich ein Kombigericht. Ohne eine zusätzliche Stärkebeilage wird man davon als "normal" gewachsener Mann nicht satt.

Vergleicht man dies noch mit der Paprikaschote, die mit Hackfleisch gefüllt ist, wird das Ganze noch seltsamer. Die fleischgefüllte Schote ist nämlich für sich genommen das Hauptgericht. Wer sich also gesund und umweltbewusster ernähren will, muss für die Schote mit Amarant gefüllt mehr ausgeben, wenn er wirklich satt werden will, als wenn der die Fleischfüllung nimmt!!!

Ich denke, ein Kombigericht sollte nur in Betracht kommen, wenn die Hauptkomponente für sich genommen auch üblicherweise als Hauptgericht angeboten werden könnte. Niemand käme aber auf die Idee, nur eine (leere) Paprikaschote mit Sauce als Hauptgericht zu essen. Daher meine Bitte: generelle Gleichstellung von vegetarisch, verganer und "fleischlicher" Paprikaschote.
Immerhungrig
 

Re: Nochmals: Preise Kombigerichten, insb. Paprikaschote

Beitragvon StudentenwerkGö » Dienstag 25. April 2017, 16:36

Hallo, lieber Gast Immerhungrig,

wir bedanken uns für den Hinweis und die ausführliche Erläuterung.

Wir können diese Schilderung nachvollziehen und haben in einem ausführlichen Meeting mit unseren Küchenleitern darüber gesprochen. Es wurde festgelegt, dass die „Gefüllte Paprikaschote“ künftig kein Kombigericht mehr ist.
Studentenwerk Göttingen
Benutzeravatar
StudentenwerkGö
Site Admin
 
Beiträge: 675
Registriert: Montag 24. Januar 2011, 16:39

Re: Nochmals: Preise Kombigerichten, insb. Paprikaschote

Beitragvon Immerhungrig » Mittwoch 26. April 2017, 08:59

Liebes Mensateam,

vielen Dank für die sehr schnelle und auch positive Antwort. Ich werde sicherlich in Zukunft nun wieder mehr auf die gefüllten Paprikaschoten, die - dies muss auch einmal gesagt werden - meist sehr lecker sind, zurückgreifen.
Ich würde mich freuen, wenn der "Fall der Paprikaschote" auch generell geeignet wäre, über die Kombigerichte nachzudenken. Auch wenn ich gerne Fleisch esse und keineswegs als veganer Missionierer auftreten möchte, scheint mir das Preis-Leistungs-Verhältnis mancher veganer Kombigerichte (z.B. das Kichererbsen-Auberginen-Mus in der Turmmensa, das immer sehr gut schmeckt) gerade im Vergleich zu "Schnitzel, Sauce, Pommes, Gemüsebeilage" sehr im Nachteil zu sein.

Ich selber würde das Kichererbsen-Auberginen-Mus etwa als Hauptgericht verstehen und dann eben das Fladenbrot als Beilage nehmen, aber irgendwie "versteckt" sich die Stärkebeilage ja schon im Mus selber :D

Beste Grüße
hoffentlich bald nicht mehr "immerhungrig"
Immerhungrig
 


Zurück zu Freeflow in der Z-Mensa

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 3 Gäste

cron