Spendenaktion für die Philippinen - Ideen + Beteiligung

Bafög, Kitas, Kultur, Beratung …

Moderatoren: StudentenwerkGö, magull, Verpflegungsbetriebe

Spendenaktion für die Philippinen - Ideen + Beteiligung

Beitragvon Nana » Mittwoch 13. November 2013, 14:34

Liebe Mitstudenten und Studentenwerksmitarbeiter,

ich halte das hier mal kurz, damit der Kern des Aufrufs besser ankommt.
Angesichts der katastrophalen Zustände nach dem Taifun auf den Philippinen kam mir in den Sinn, dass man als einzelner Student vielleicht nur begrenzt Geld zum spenden über hat, wir aber so viele Studierende hier sind, dass wir als Gesamtmasse ziemlich viel ausrichten können!

Außerdem gibt es hier so viele Leute, die engagiert bei allen möglichen Themen dabei sind. Bestimmt lassen sich auch ein paar Gleichgesinnte finden, die Mitleid und Schock in konkrete humanitäre Hilfe umsetzen wollen?

Ich würde gerne mit euch gemeinsam Ideen entwickeln, wie wir Geld sammeln können, das in Form von Nahrung und anderer Soforthilfe den Menschen im Katastrophengebiet zugute kommt. Wer sich ein Bild davon machen will, wie nötig die Hilfe ist, kann sich bei zahlreichen Nachrichtenportalen informieren.

Eine konkrete Idee von mir ist folgende Mensa-Aktion: Ein (oder mehrere) Aktionstag(e), an denen alle Mensagänger freiwillig einen Euro mehr für ihr Essen bezahlen. Das ist eigentlich für jeden machbar UND durch die hohe Frequentierung der Mensen könnte man damit eine Menge Geld sammeln. Wir kriegen so alle unser Essen und tun nebenbei etwas dafür, dass andere auch etwas abbekommen. Sozusagen "Essen für die Hungernden".
(Freiwllig bedeutet, dass man natürlich auch Nein sagen kann, falls das jemandem zu "teuer" ist)
- Wenn wir das Studentenwerk dafür mit ins Boot kriegen, könnte der zusätzliche Euro im besten Falle direkt von der Mensakarte abgebucht werden. Das würde natürlich einen nicht unerheblichen zusätzlichen Verwaltungsaufwand für das Studentenwerk bedeuten, welches das überschüssige Geld dann weitergeben oder direkt spenden könnte.

Gibt es weitere Ideen? Wer kann etwas über die Umsetzbarkeit der Mensa-Aktion sagen oder auf Alternativaktionen hinweisen? Ich bin komplett neu auf diesem Gebiet und wollte einfach nur meine Idee beisteuern und zu eigenen Überlegungen anregen.
Nana
 

Re: Spendenaktion für die Philippinen - Ideen + Beteiligung

Beitragvon StudentenwerkGö » Freitag 15. November 2013, 14:24

Die Universität Göttingen hat über den Verein „Georgia Augusta International“ eine Hilfs- und Spendenaktion organisiert, die wir gern unterstützen:
http://www.uni-goettingen.de/de/3240.html?cid=4625

Der Verein Georgia Augusta International wird dafür Sorge tragen, dass alle Spenden direkt den Betroffenen zu Gute kommen. Spenden können unter dem Stichwort „Nothilfe Philippinen“ direkt auf ein Spendenkonto bei der Sparkasse Göttingen eingezahlt werden, Kontonummer 15 1000 19, Bankleitzahl 260 500 01.
Studentenwerk Göttingen
Benutzeravatar
StudentenwerkGö
Site Admin
 
Beiträge: 677
Registriert: Montag 24. Januar 2011, 16:39

Re: Spendenaktion für die Philippinen - Ideen + Beteiligung

Beitragvon StudentenwerkGö » Montag 25. November 2013, 10:56

In der 51. Kalenderwoche werden wir in der Zentralmensa eine „Philippinische Woche“ durchführen und hoffen damit den Spendenaufruf der Universität zu unterstützen!
Studentenwerk Göttingen
Benutzeravatar
StudentenwerkGö
Site Admin
 
Beiträge: 677
Registriert: Montag 24. Januar 2011, 16:39

Re: Spendenaktion für die Philippinen - Ideen + Beteiligung

Beitragvon StudentenwerkGö » Dienstag 10. Dezember 2013, 12:56

Am 16./17. Dezember 2013 gibt es "Philippinische Gerichte" in der Zentralmensa, Mensa Italia und im Bistro HAWK!
Studentenwerk Göttingen
Benutzeravatar
StudentenwerkGö
Site Admin
 
Beiträge: 677
Registriert: Montag 24. Januar 2011, 16:39

Re: Spendenaktion für die Philippinen - Ideen + Beteiligung

Beitragvon StudentenwerkGö » Mittwoch 9. Dezember 2015, 03:21

Info der Georg-August-Universität Göttingen:

Die Universität und die ganze Region Göttingen sind solidarisch mit den Menschen auf den Philippinen. Das zeigt die großherzige Spendenbereitschaft in Südniedersachen, die schon knapp 19.000 Euro eingebracht hat. Das Geld kommt direkt den philippinischen Studierenden zugute. Zur Unterstützung der Hilfsaktion gehören u. a. die Göttinger Firma Phywe Systeme, das Studentenwerk Göttingen, die Katholische Hochschulgemeinde Göttingen, der Rotary-Club Göttingen-Süd, die BG 74 Göttingen, die Abteilung Gebäudemanagement der Universität und zahlrieche private Spenderinnen und Spender.
Studentenwerk Göttingen
Benutzeravatar
StudentenwerkGö
Site Admin
 
Beiträge: 677
Registriert: Montag 24. Januar 2011, 16:39


Zurück zu Studentenwerk allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast