DeutschEnglish
DeutschEnglish
Studentenwerk Göttingen
Unternehmen StudentenwerkUnternehmen Studentenwerk
StartseiteKontaktÜbersichtImpressum DruckenPDF
Heute in der Mensa
Schriftgröße

09/13/17

Mehr als 2.000 Studierende auf der Warteliste des Studentenwerks

Wohnsituation zum Wintersemester 2017/18 erneut angespannt

Das Studentenwerk Göttingen stellt zum Beginn des Wintersemesters 2017/18 in 41 Wohnobjekten insgesamt 4.511 Wohnplätze für Studierende bereit.

Prof. Dr. Jörg Magull, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied, weist darauf hin, dass das Studenten-werk Göttingen bislang 799 Studierenden zum 01. September beziehungsweise 01. Oktober 2017 einen Wohnplatz neu vermitteln konnte. Beim Studentenwerk Göttingen gingen im Zeitraum 1.1. bis 11.09.2017 insgesamt 4.368 Bewerbungen auf einen Wohnheimplatz ein. 2.222 Bewerbungen standen am 8. September 2017 mit Einzugswunsch zum Wintersemester 2017/18 auf der Warteliste. 429 Bewerbungen liegen für spätere Einzugswunschtermine in den Jahren 2018 und 2019 vor. Die Versorgungsquote mit Wohnheimplätzen beträgt in Göttingen derzeit somit circa 13,5 Prozent, gemessen an der bekannten Zahl von 33.544 Studierenden aus dem Sommersemester 2017. Die verbindlichen Studierendenzahlen zum Wintersemester 2017/18 sind dem Studentenwerk Göttingen frühestens im November bekannt.

Das Studentenwerk kann zum 16. Oktober zusätzlich 69 Wohnheimplätze in 3er-Wohngemein-schaften im Wohnheim "Albrecht-Thaer-Weg 16c und 16d" anbieten. Auf diesem Areal wurden aufgrund verminderter Flüchtlingsströme nach Göttingen in zwei von insgesamt vier Gebäuden Kapazitäten frei. Im Albrecht-Thaer-Weg 16a und 16b werden Flüchtlinge wohnen. Das Wohnheim Kreuzbergring 30 steht zum Wintersemester 2017/18 frisch saniert zur Verfügung und bietet Platz für 14 Studierende. Das Studentenwerk Göttingen setzt seine Sanierungsaktivitä-ten zum Erhalt älteren Wohnheimbestandes - unter anderem im Kreuzbergring - konsequent fort.

Unverändert hoch problematisch ist die Ausgangslage, dass es in Niedersachsen seit dem Jahr 2000 keine regelmäßigen Zuschüsse mehr für Projekte rund um das Studentische Wohnen gibt. Sämtliche Aktivitäten des Studentenwerks Göttingen, durch Sanierung, Neubau, neue Vermittlungsideen wie z. B. das Projekt "Wohnen für Hilfe", neuen Wohnraum für Studierende zu schaffen, erfolgen aus eigenen Mitteln und Kreditaufnahmen. Sobald sich in Niedersachsen die neue Landesregierung gebildet hat, wird das Studentenwerk Göttingen Gespräche aufnehmen und über Zuschüsse verhandeln, um die soziale Infrastruktur am Hochschulstandort Göttingen zu fördern und diesen zu stärken.

Kontakt

Anett Reyer-Günther
Leiterin Stabsstelle Unternehmenskommunikation

Studentenwerk Göttingen
Stiftung öffentlichen Rechts 
Platz der Göttinger Sieben 4
37073 GöttingenTelefon

+49 551 39 - 19825
E-Mail anett.reyer-guenther@studentenwerk-goettingen.de

Internet www.studentenwerk-goettingen.de

Aktuelles

Studentische Aushilfskräfte ab sofort gesucht

Wir stellen Studierende für Tätigkeiten in unseren Mensen ein.