DeutschEnglish
DeutschEnglish
Studentenwerk Göttingen
Unternehmen StudentenwerkUnternehmen Studentenwerk
StartseiteKontaktÜbersichtImpressum DruckenPDF
Heute in der Mensa
Schriftgröße

20.12.2007 - Studentenwerk beschreitet neue Wege

Das Studentenwerk Göttingen beschreitet mit dem Angebot an Bioprodukten und Fisch aus nachhaltigem Fischfang neue Wege im Bereich der studentischen Verpflegung. Jetzt wurde das Studentenwerk dafür zertifiziert.
Dr. Jochen Neuendorff, Geschäftsführer der Gesellschaft für Ressourcenschutz Göttingen, überreichte dem Vorstandsvorsitzenden des Studentenwerks, Prof. Dr. Jörg Magull, das Zertifikat nach der EG-Öko-Verordnung 2092/91.
Früher galt die Nordmensa als die ?grüne? oder ?Öko-Mensa?. Jetzt soll mit dem Angebot an Bio-Komponenten ein neuer Versuch unternommen werden, an vergangene Zeiten anzuknüpfen. Seit Mitte Dezember werden Kartoffeln, Reis, Nudeln und Gemüse aus kontrolliertem Anbau angeboten. Zusammen mit Claas Visser, dem Küchenleiter der Nordmensa, hat Klaus-Peter Schindler die Einführung von Bio-Komponenten umgesetzt: ?Früher?, so der damalige Küchenleiter Schindler, ?war alles etwas einfacher, heute gelten sehr strenge Richtlinien, z. B. was die Lagerhaltung und Zubereitung anbetrifft. Dadurch wird aber auch eine Transparenz geschaffen, die mehr Klarheit und Sicherheit bringt.? Werden die Bio-Komponenten gut angenommen, sollen auch Hauptkomponenten aus kontrolliertem Anbau angeboten und die übrigen Mensen mit einbezogen werden. ?Wir sind uns bewusst?, so Prof. Magull, ?dass die Studierenden ein hohes Maß an Umweltbewußtsein haben und hoffen, dass unsere Entscheidung im Sinne unserer Gäste ist. Wir sind froh, dass wir diesen, manchmal auch etwas beschwerlichen Weg gegangen sind.?
Neue Wege beschreitet das Studentenwerk auch, wenn es um ?Fisch? geht. Jedes Jahr gelangen von dem eiweißreichen Nahrungsmittel allein in den sechs Mensen rund 30 Tonnen auf die Teller der Studierenden. Ab Januar 2008 stammen diese Fischprodukte aus nachhaltiger Produktion. Denn Anfang Dezember wurde das Studentenwerk mit dem MSC-Siegel ausgezeichnet ? als erstes Studentenwerk bundesweit. Das unabhängige und gemeinnützige ?Marine Stewardship Council? (MSC) ist die derzeit weltweit größte Zertifizierungsorganisation, die einen globalen Umweltstandard zur Bewertung von Fischereien aufgestellt hat. Nachhaltiger Fischfang bedeutet, dass die eingesetzten Fischereimethoden bestandserhaltend sind und die Reproduktionsfähigkeit der Fischarten nicht durch Überfischung herabsetzt ist. Weiterhin ist wichtig, dass das Ökosystem nicht geschädigt und der Anteil ungewollter Beifänge weitgehend minimiert wird.
?Es gibt somit gute Gründe, die für den Einkauf von Fisch aus nachhaltigem Fischfang sprechen? erklärt Prof. Magull die Entscheidung.

Aktuelles

Studentische Aushilfskräfte ab sofort gesucht

Wir stellen Studierende für Tätigkeiten in unseren Mensen ein.