DeutschEnglish
DeutschEnglish
Studentenwerk Göttingen
Kultur und FreizeitKultur & Freizeit
StartseiteKontaktÜbersichtImpressum DruckenPDF
Heute in der Mensa
Schriftgröße

Biblisches Linsengericht

1 gehackte Zwiebel
1/2 TL Kümmel
1/2 TL Koriander
1 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen
225 g rote Linsen
900 ml Gemüsebrühe
225 g Spinat (frisch oder tiefgefroren)
2 EL saure Sahne oder Joghurt
Salz, Pfeffer
eventuell 100g Rosinen

Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und mit dem Kümmel und Koriander in Olivenöl anbraten. Die Knoblauchzehen fein hacken und kurz mitbräunen (nicht zu lange, sonst wird der Knoblauch bitter). Anschließend die roten Linsen zugeben, mit der Gemüsebrühe ablöschen und alles auf kleiner Flamme etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen weich sind. Nun den Spinat zugeben und nochmals zehn Minuten kochen. Je nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. Der Eintopf kann noch mit saurer Sahne oder Joghurt und eventuell einer Hand voll Rosinen verfeinert und mit frischem Fladenbrot serviert werden.

Kalter Borschtsch

500 g Kefir
1 halbe frische Gurke
2-3 Lauchzwiebeln
4-5 EL gekochte und geriebene Rote Bete
1 Prise Salz
Wasser
Öl
Dill

"Kalinka Kefir" ist dem aus Litauen am ähnlichsten. Rote Bete kann man eingelegt im Supermarkt kaufen. Wer es aber authentisch mag, kann Rote Bete frisch kaufen, kochen, abschälen und reiben. Für die weitere Verwendung kann sie, mit etwas Öl eingelegt, im Kühlschrank einige Tage aufbewahrt werden.

Nun zur Zubereitung:
Schnittlauch und Gurke fein schneiden, Rote Bete reiben, und alles zusammen mit dem Kefir vermischen. Je nach Geschmack mit etwas Wasser verdünnen, salzen, Öl dazugeben und mit dem gehackten Dill verfeinert.
Dazu werden Salzkartoffeln serviert. Wer mag, kann die Kartoffeln aber auch mit etwas Butter und/oder Milch pürieren.

Chicken Gumbo

50 ml Öl
30 g Mehl
1 grüne Paprika, gehackt
1 Zwiebel, gehackt
1 Stange Sellerie, gehackt
500 g gegarte Hühnerbrust in Stücken
1 große Dose Tomaten
1 kl. Dose Champignons in Scheiben
gehackte Petersilie
3 Knoblauchzehen, zerdrückt
Worcestershiresoße, Sojasoße, Tabasco, Zucker, Salz und Pfeffer nach Geschmack

Öl im Topf erhitzen, das Mehl hineingeben und so lange rühren, bis die Masse braun ist. Paprika, Sellerie und Zwiebel hinzugeben und etwa fünf Minuten unter ständigem Rühren garen. Dann die restlichen Zutaten dazugeben und nach Geschmack würzen. Eventuell mit etwas Wasser verdünnen und noch etwa 20 Minuten köcheln lassen. Wer Angst hat, davon nicht satt zu werden, kann Reis dazu reichen.
Alternativ zum Hühnerfleisch kann auch Fisch genommen werden, z.B. Wels, oder Garnelen; es geht auch mit Hühnerfleisch und Fisch. Wichtig ist in jedem Fall, dass Fisch genommen wird, der nicht so leicht verkocht (also kein Seelachs z.B.), und dass er kürzere Garzeiten braucht als das Huhn.

Tarator

1/2 Gurke
250 g natürlicher Joghurt
1-2 Knoblauchzehen
einige Walnüsse
1 EL Öl
Salz, Dill

Eine kalte Suppe, die im Sommer besonders erfrischend ist.

Die Gurke schälen und klein schneiden, den Joghurt mit etwas Wasser verdünnen, Knoblauch mit etwas Salz zerreiben und alles gut mischen. Den Dill hinzugeben. Die Walnüsse klein schneiden und darüber streuen. Guten Appetit!

Aktuelles

Tanzkurse ab März/April

* Tango * Salsa * Kizomba * Dancing Course * Lindy Hop * hier anmelden

Geschlossen

Vom 27. bis 29. März 2017 sind die Mensa am Turm & das Café am Turm wegen einer Veranstaltung...

Neue Fotokurse

mit Wolf Schuchardt ab 24. April 2017. Jetzt schon anmelden!