Beim Versenden deiner Nachricht ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es erneut.
Vielen Dank für deine Nachricht! Wir setzen uns mit dir in Verbindung.

Hilfe bei Studienschwierigkeiten und persönlichen Krisen

Das Studium besteht nicht nur aus Erfolgserlebnissen. Prüfungsangst, Redehemmung im Seminar, Probleme beim Lernen, Einsamkeit, Selbstzweifel, "Abnabelungsprobleme", Leistungsdruck: die Probleme von Studierenden sind so vielfältig wie die Anforderungen, die ein Hochschulstudium an sie stellt.

In der Studienzeit treffen institutionelle Belastungsfaktoren (z. B. Leistungsanforderungen, Anonymität, fehlende Anleitung, Studiengebühren) mit den individuellen, zu bewältigenden Entwicklungsaufgaben der Studierenden zusammen. Dies kann zu Schwierigkeiten führen, die weitere Probleme nach sich ziehen. Oft haben dabei persönliche Probleme Studienschwierigkeiten zur Folge, und umgekehrt führen Probleme im Studium häufig zu persönlichen Krisen.

Nach einer Untersuchung des Deutschen Studentenwerks erlebt ein Viertel aller Studierenden während des Studiums ernste psychische Schwierigkeiten. Diese treten bei Studierenden unabhängig von deren intellektueller Begabung und ihrem fachlichen Talent auf.

Nicht immer lassen sich Krisen schnell und aus eigener Kraft überwinden. Damit aus der Krise kein unüberwindliches Problem wird, helfen dir die Beraterinnen der Psychosozialen Beratungsstelle (PSB).

Unsere Beratungsangebote

Scheue dich nicht, bei persönlichen und studienbedingten Problemen fachliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Es ist ein Zeichen von Souveränität, sich die Unterstützung zu holen, die man braucht.

Wir beraten dich gerne bei

  • Lern- und Arbeitsstörungen,
  • überhöhten Leistungsanforderungen an dich selbst,
  • Prüfungs- und Versagensängsten,
  • Überforderungsgefühlen,
  • Entscheidungsschwierigkeiten,
  • Orientierungslosigkeit und Zukunftsangst,
  • Konflikten mit den Eltern oder in der Partnerschaft,
  • Kontaktschwierigkeiten, Selbstwertproblemen oder Einsamkeitsgefühlen,
  • persönlichen Krisen,
  • Suchtproblemen,
  • Depressionen,
  • Ängsten,
  • psychosomatischen Beschwerden,
  • Arbeitsplatzproblemen und
  • Problemen im Umgang mit Studierenden in schwierigen Situationen.

Schweigepflicht

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der PSB unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht. Informationen über deine Person oder Inhalte der Beratung werden nicht an Dritte weitergeleitet, es sei denn, du entbindest uns von der Schweigepflicht. Auf Wunsch kannst du die Beratung auch anonym in Anspruch nehmen.

Informationsmaterial

Hier haben wir für dich Informationsmaterial zu verschiedenen Themen zusammengestellt, das dir zur ersten Orientierung dienen soll. Wenn du mehr erfahren willst, kontaktiere uns gern oder nutze unser Kursangebot!

Außerdem haben wir für dich eine Literaturliste zur Selbsthilfe erstellt, die dir vertiefende Literatur bietet. 

Barrierefreiheit

Zum Erdgeschoss der PSB gibt es einen barrierefreien Zugang über einen Aufzug. Dieser kann jedoch aus Sicherheitsgründen nur von innen bedient werden. Bitte klingele im Sekretariat, wenn du den Aufzug nehmen möchtest oder nimm im Vorfeld Kontakt mit dem Sekretariat auf, um einen Termin zu vereinbaren. Vielen Dank!

Psychosoziale Beratung

Goßlerstraße 23
37073 Göttingen

Tel.: 0551 - 39 35 071

Offene Sprechzeit

Di: 12:00 bis 13:00 Uhr (fällt am 24.9. aus)
Mi: 14:00 bis 15:00 Uhr (fällt am 25.9. aus)
Do: 12:00 bis 13:00 Uhr

Studienabschlusscoaching
Mi: 15:00 bis 16:00 Uhr

Notfallkontakte

Hilfe außerhalb der Sprechzeiten bei akuten Krisen

Uniklinik - Psychiatrische Klinik
Von-Siebold-Straße 5
Tel.: 0551 - 39 66 610 (24h/Tag)

Asklepios Fachklinikum Göttingen
Rosdorfer Weg 70
37081 Göttingen
Tel.: 0551 - 40 2-0

Frauenhaus
Groner Straße 32/33
37073 Göttingen
Tel.: 0551 - 52 11 800

Telefonseelsorge Göttingen e.V.
Tel.: 0800 - 11 10 111

Kontakt