Beim Versenden deiner Nachricht ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es erneut.
Vielen Dank für deine Nachricht! Wir setzen uns mit dir in Verbindung.

Überbrückungshilfe für Studierende in Notlage: Antragstellung ab sofort möglich!

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) stellt für Studierende, die wegen der Corona-Pandemie nachweislich in akuter Notlage sind, eine Überbrückungshilfe bereit.

Dem Studentenwerk Göttingen stehen insgesamt 1,28 Millionen Euro aus dem Programm des BMBF für die Studierenden der Göttinger Hochschulen zur Verfügung.

Wenn du in Göttingen studierst, dich in einer akuten, pandemiebedingten Notlage befindest und finanzielle Hilfe benötigst, kannst du ab heute online einen Antrag auf Überbrückungshilfe stellen.

Bevor du den Antrag ausfüllst, lies dir die FAQs zur Überbrückungshilfe und die technischen Hinweise zur Online-Antragstellung durch. Oder schau dir das Erklärvideo des Deutschen Studentenwerks (DSW) an.

Hier geht's zum Online-Antrag:

Die Überbrückungshilfe unterstützt dich in den Monaten Juni, Juli und August 2020 mit jeweils bis zu 500 Euro, solange deine Notlage fortbesteht. Die Höhe des Zuschusses richtet sich nach deinem Kontostand zum Zeitpunkt der Antragstellung.

Die Bearbeitung deines Antrages und die Auszahlung der Überbrückungshilfe erfolgt ab dem 25. Juni 2020. Erst dann wird das Bearbeitungstool für das Studentenwerk Göttingen freigeschaltet.

Bei Fragen zum Prozess der Antragstellung oder für Beschwerden wende dich bitte an:
E-Mail: ueberbrueckungshilfe-studierende(at)studentenwerke.de

Bei technischen Problemen bei der Antragstellung wende dich an die BMBF-Hotline:
Telefon: 0800 26 23 003
E-Mail: ueberbrueckungshilfe-studierende(at)bmbf.bund.de

Du kannst dich mit deinen Fragen auch gerne an uns wenden: E-Mail: nothilfe(at)studentenwerk-goettingen.de

FAQs zur Überbrückungshilfe

Wir haben die am häufigsten gestellten Fragen zur Überbrückungshilfe für euch zusammengestellt:

Technische Hinweise zur Online-Antragsstellung

Hier findest du wichtige technische Hinweise für die Online-Antragsstellung: