Beim Versenden deiner Nachricht ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es erneut.
Vielen Dank für deine Nachricht! Wir setzen uns mit dir in Verbindung.
15.12.2017
Presse

Rekordinvestitionen des Studentenwerks von über 26 Millionen Euro

Stiftungsrat beschließt Wirtschaftsplan 2018 – viel Geld für Studentisches Wohnen

Die gestrige Sitzung des Stiftungsrates, oberstes Gremium des Studentenwerks Göttingen, ergab hinsichtlich des Wirtschaftsplans 2018 eine Reihe einstimmiger Beschlüsse: Der Studentenwerksbeitrag bleibt unverändert. Auch bei den Mieten soll es keine Veränderungen geben. Die Essenspreise sowie der Kaffeepreis werden ab dem 1. Januar 2018 um fünf Cent ansteigen. 

Der Finanzplan sieht die rekordverdächtige Kreditaufnahme von 17.154.000 Millionen Euro vor. 5,7 Millionen Euro werden zusätzlich der Sanierungsrücklage Wohnen entnommen. Weit über 37 Millionen Euro Ertrag sind geplant sowie mehr als 24 Millionen Euro Umsatzerlöse aus Mieten und Mensen/Cafeterien. Diesen Posten stehen mehr als 36 Millionen Euro betriebliche Aufwendungen entgegen.

Zahlreiche Maßnahmen und Beschaffungen sind in einer Höhe von insgesamt 26,36 Millionen  Euro im Investitionsplan zu finden. Bei den Vorhaben für das Jahr 2018 sind im Bereich Studentisches Wohnen laut Beschluss 22,9 Millionen Euro zuzüglich Einrichtung für den Neubau des Wohnheimes Lutterterrassen im Nordbereich der Universität geplant. Hier entstehen 264 Einzelappartements in Holzmodulbauweise. Der Baubeginn ist für den Frühsommer 2018 geplant.

Außerdem wird das Studentenwerk das Flüchtlingswohnheim Albrecht-Thaer-Weg 16 a – d kaufen, wobei jedoch die Häuser Albrecht-Thaer-Weg 16 a und b – die derzeitig als Flüchtlingswohnheim genutzt werden – weiterhin an die Stadt Göttingen vermietet werden. In die anderen zwei Gebäude des Geländes im Albrecht-Thaer-Weg konnten zum 1. Oktober 2017 69 Studierende einziehen. Diese Wohnheimplätze in 3-er Wohngemeinschaften konnte das Studentenwerk zum Wintersemesterbeginn zusätzlich bereitstellen. 

Instandhaltungsmaßnahmen sind in einer Gesamthöhe von über zwei Millionen Euro geplant – auch hier fließt ein Löwenanteil von mehr als 1,9 Millionen Euro in den Bereich Studentisches Wohnen. Allein für 580.000 Euro sind Dächer und Fassaden instand zu setzen. 

Das Geschäftsführende Vorstandsmitglied Prof. Dr. Jörg Magull bedankt sich bei Vorstand und Stiftungsrat für diese Beschlüsse und erklärt: „ Das Studentenwerk ist damit für die Zukunft gut aufgestellt.“

Kontakt
Anett Reyer-Günther
Leiterin Stabsstelle Unternehmenskommunikation

Studentenwerk Göttingen
Stiftung öffentlichen Rechts
Platz der Göttinger Sieben 4
37073 Göttingen

Telefon: 0551 - 39 35 051
E-Mail: anett.reyer-guenther[at]studentenwerk-goettingen.de